My audio world is now officially rocked!

„Last year when I began visiting AudioArts, NYC, I heard the Sperling L3, TA-1 arm, and Fuuga cartridge. I really enjoyed what I was hearing through the L3/Fuuga/FM Acoustics 122 phono stage. The sound was very dynamic, natural, open, rich. I would love to have this type of presentation in my room. … I’m starting to understand what those of you who own turntables have written here on WBF related to the differences between your analog set-up and digital. The CH Precision D1/C1/X1 is truly one of the best digital from-ends I’ve ever heard anywhere and definitely the best I’ve ever had in my room. But the turntable is so different. Just played an original ABC Records Steely Dan Aja in mint shape. Still having trouble describing what I’m hearing.“

By Ralph Sorrentino, Dallas TX USA | February 4, 2014

Lesen Sie hier den ganzen Text

Einfach umwerfend

Nun endlich hatte ich Zeit, den neuen Motorantrieb an meinem Horstmann & Petter Ulysses in Betrieb zu nehmen. Was soll ich sagen, einfach Klasse. Der Riemenantrieb funktioniert hervorragend. Das Klangbild ist stabiler und detaillierter als mit dem Faden. Die Ruhe, Auflösung und Raumstaffelung sind einfach umwerfend.

Ein wirklicher Schritt nach vorne gegenüber dem in die Jahre gekommenen original H & P Motor.

Martin Fahrni, Schweiz im November 2016

New Sperling L-3 Turntable From Germany

CES Las Vegas Januar 2015:  „ New Sperling L-3 Turntable From Germany

American importer Audioarts introduced the new Sperling L-3, „baby brother“ to the larger L-1. The new L-3 is a high mass design featuring an outboard motor driving the platter with recording tape leader.

By Michael Fremer | Jan 9st, 2015

Lesen Sie hier den ganzen Text

Best sound at the show

High End München Mai 2014: 

“ The naturalness and transparency of this system was perhaps the best at the show, and the Sperling L-1 contributed mightily to this effect. „

By Jim Hannon, The Absolute Sound | May 29nd, 2014

Lesen Sie hier den ganzen Text

Best Sound of Show High End München 2014

High End München Mai 2014: 

„Best Sound of Show (cost-no-object): Zellaton Reference loudspeaker driven by an Analog Domain Audio Isis integrated amplifier and an Allnic H-3000 phonostage, wired with Schnerzinger cabling, and sourced by a Sperling L-1 turntable (with the Raidho D5s coming in a close second).“

By Jonathan Valin, The Absolute Sound | May 22nd, 2014

Lesen Sie hier den ganzen Text

audiophile Wohlfühloase

High End München Mai 2014:  „ In eine solche audiophile Wohlfühloase verwandelt in Halle 2 Sperling Audios „kleiner“ Dreher L-2 ausgerechnet eine jener berüchtigten Hörcontainer, die sonst in klangtechnischer Hinsicht zu Recht als relativ schwer beherrschbar gelten. „

Frank Hakopians, fairaudio im Mai 2014

Lesen Sie hier den ganzen Text

Best sound of show CES Las Vegas 2014

CES Las Vegas Januar 2014: 

“ Best Sound of show (cost no object):  As in my speaker report, the Sperling/Trinity/Zellaton/CH Precision setup in the Audioarts room was the best analog room of CES.“

By Spencer Holbert, The Absolute Sound | Jan 21st, 2014

Lesen Sie hier den ganzen Text

Unangestrengt

Seit 20 Jahren betreibe ich die Platine Verdier in meiner Anlage. Wiederholt wurde ich in diversen Publikationen darauf hingewiesen, dass die originale Motordose eine Schwachstelle dieses ansonsten genialen Laufwerks sei. Ich konnte das nie so recht glauben; auch war ich bislang nicht so ganz von der angeblich dominanten Rolle des Antriebs überzeugt. Schließlich nahm ich das freundliche Angebot von Herrn Sperling wahr, seine Antriebskombination M1 und MRM-1/S auszuprobieren. Zehn Minuten nach Auflegen meiner Lieblingsplatte – Konzert Nr. 23 für Klavier und Orchester von W.A. Mozart mit Christian Zacharias – war alles klar. Seitdem höre ich nun – wann immer ich dazu komme – meine Jazz- und Klassikplatten, lege lange nicht mehr gehörte Aufnahmen auf und freue mich nur noch. Alles kommt so unangestrengt rüber. Vielen Dank, Herr Sperling!

Wighard Dreesmann, Pattensen im April 2013

Highend – Manufaktur

Seit vielen Jahren schon bin ich der Ansicht, dass es nicht selten die kleinen echten Highend-Manufakturen sind, die wirkliche Innovationen und musikalisch herausragende Geräte im Markt platzieren. Nicht nur, dass gerade hier meistens noch echte Ingenieurskunst zu finden ist, sind es gerade diese Hersteller, die zudem sehr schnell auf Wünsche, Anregungen oder Kritik der Kunden reagieren und diese in die laufende Produktion mit einfließen lassen können (…)

 

Claus Volke vom Fidelity-Magazin, Oktober 2012.

Lesen Sie hier den ganzen Text

Made in Germany

Die Sperling Motordose liefert hochwertige Ergebnisse. Das Sperling Antriebskonzept bietet nicht nur eine hervorragende Grundlage für DIY-Plattenspielerprojekte, es kann auch so manch anderem Laufwerk gehörig auf die Sprünge helfen.
Das äußerst hochwertige Erscheinungsbild und die hervorragende Anfassqualität bestätigen diesen … Eindruck. (…) Nach kurzer Zeit wird deutlich, mit welch ungeheurer Präzision die Sperling-Steuerung zu Werke geht. Bereits nach kurzer Einspielzeit (…) hält der Sperling-Motor unbeirrt seine eingestellten Geschwindigkeiten. Nach einem ununterbrochenen Dauerlauf von 14 Tagen zeigten weder Motor noch Netzteil Symptome von Erwärmung oder gar Erhitzung, ein Kurzcheck mit der KAB-Stroboskobscheibe belegte unveränderte Drehzahlen: fantastico!
(…) das Klangbild [rastet] förmlich ein: trockene Bässe, plastisches Schlagwerk, hervorragend definierte Bühnenabbildung. Als besonders markant empfand ich den Zugewinn an Dynamik (…)
Mit zwei Motordosen ist das Experimentierfeld natürlich noch weiter geöffnet, (…) Das heißt: Sollten Sie einen extrem schweren Plattenteller besitzen, kann sich die Anschaffung der Doppelmotorvariante als durchaus lohnenswert erweisen. Nachfolgende Experimente am Horstmann und Petter „Ulysses“ scheinen diese These zu bestätigen. (…) Mit einer Motordosen-Bauhöhe von 141 bis 153 mm kann ein großer Teil der mir bekannten Masselaufwerke bedient werden. (…)  Sperling Audio haben mit ihrem Antriebskonzept ganze Arbeit geleistet: handgefertigt, made in Germany im besten repräsentativen Sinne. Es ist eine Freude, zuzusehen, wie geräuschlos und mit welcher Präzision die Sperling Pulleys ihren Dienst verrichten. Sollte das Sperling Audio Masselaufwerk, das erstmals auf dem Analog Forum 2010 in Krefeld vorgestellt wird, nur annähernd so durchdacht und mit stoischer Präzision gefertigt sein wie die Sperling-Motoren dürfte der User nichts bereuen.

Amré Ibrahim in der analog 02.10, S.14-15.

Lesen Sie hier den ganzen Text.